Unser G-Wurf
Am 20. Oktober 2017 wurde unsere Drudi zum 2.mal Mutter. Am 64. Tag der Trächtigkeit kamen sechs Welpen zur Welt.

Kaum abgenabelt suchten sie schon die Zitzen um zu saugen.


22:20 Uhr - Hündin - saufarben - 273 Gramm
22:55 Uhr - Hündin - saufarben - 273 Gramm
23:13 Uhr - Hündin - saufarben - 260 Gramm

23:47 Uhr - Hündin - saufarben - 298 Gramm
00:49 Uhr - Rüde - saufarben - 307 Gramm

01:29 Uhr - Rüde - saufarben - 312 Gramm

Die Eltern sind:

         

Der Vater:
Gs 2016, WUT-WorkCh 2017,

C.I.T 2017 (Bedingungen erfüllt)

Sig Sauer von der Bismarck-Eiche
VDH/DTK-Nr. 14T2548R
Leistungszeichen: BhFK/95/J, BhFK/95, BhN(F), I-BhFK 95, I-Fbja/J, I-Saupr., I-SchwhK, I-SchwhK/40, IntVp, PL-BhFK, SchwhK/40, SfK, Sp/J, Sp, StiJ/DIR, VpoSp, WaT
, InterVGP 2x CACIT + 2x Tagessieg
Formwert: Spezialausstellung Italien: Vorzüglich 2

 

  Die Mutter:
Drudi aus dem Rheingau-Zwinger
VDH/D
TK-Nr. 14T1889R
Leistungszeichen: WaT, Sp
Formwert: Vorzüglich

 

       
       
21. Oktober 2017: Die Welpen sind da  

22. Oktober 2017: Die Welpen sind vital

  25. Oktober 2017: Alle nehmen gut zu    
       

25. Oktober 2017: Jeder hat schon (weit) über

100 Gramm zugelegt

 

25. Oktober 2017: Drei knackige Popos

 

25. Oktober 2017: Müde und satt

 

 

       
25. Oktober 2017: An der Milchbar   26. Oktober 2017: Jetzt wiegen die Welpen schon über 500 Gramm   26. Oktober 2017: Tiefenentspannt    
     
30. Oktober 2017: Der erste Welpe hat die 700 Gramm-Marke überschritten   30. Oktober 2017: Zufriedene Welpen   30. Oktober 2017: Sie streckt uns die Zunge raus    
   

Die Welpen wiegen nun zwischen 750 und 950 Gramm.

Die erste Wurmkur ist bereits fällig. Vom 03.-05.11. gibt es täglich für jeden eine Gabe Panacur Pet Paste.

   
04. November 2017: Schon zwei Wochen alt   04. November 2017: Weil sie die Wurfkiste verlassen, haben wir davor nun ein Rotlicht aufgehängt        
     
04. November 2017: Der größere Rüde   04. November 2017: Der leichtere Rüde   04. November 2017: Sie hat die hellste Färbung    
       
04. November 2017: Die Hündin mit den grauen Pfoten   04. November 2017: Die Hündin mit den helleren Pfoten   04. November 2017: Die leichteste Hündin    
       
09. November 2017: Man könnte sich glatt dazu legen   09. November 2017: Das Rotlicht verstärkt die schöne Zeichnung   09. November 2017: Süße Träume    
       
09. November 2017: Wer stört?   09. November 2017: Kopfüber an das Gesäuge   11. November 2017: Hellau!    
       
14. November 2017: Der Welpenauslauf steht offen   Alle haben das Zimmer erkundet...   ... und brechen anschließend erschöpft zusammen.    
       
14. November 2017: Der größere Rüde   14. November 2017: Der kleine Rüde   14. November 2017: Die helle Hündin    
       
14. November 2017: Die Hündin mit den grauen Pfoten   14. November 2017: Die Hündin mit den helleren Pfoten   14. November 2017: Die leichteste Hündin    
       
17.-19. November 2017: Die 2. Wurmkur ist fällig   18. November 2017: Die Welpen fressen selbständig   23. November 2017: Nach dem Essen sollst du ruhn...    
       
24. November 2017: Der größere Rüde (dunkelblau)   24. November 2017: Der kleine Rüde (hellblau)   24. November 2017: Die helle Hündin (gelb)    
       
24. November 2017: Die Hündin mit den grauen Pfoten (grün)   24. November 2017: Die Hündin mit den helleren Pfoten (lila)   24. November 2017: Die leichteste Hündin (rot)    
       
27. November 2017: Wenn die Welpen nicht in die Natur können, kommt die Natur eben zu ihnen   Da es entweder zu kalt oder zu nass ist, haben wir dem Nachwuchs heute unser Weihnachtsgrün präsentiert   Es wurde beknabbert    
       
Man kann daran zerren   Man kann es inhalieren   Und man kann darum streiten    
     

 

 

Unglaublich wie die Zeit vergeht.

Die Welpen sind nun schon 6 Wochen alt

und die dritte Wurmkur ist fällig.

Am 01./02. und 03.12. bekommt

jeder Welpe Panacur Pet Paste.

 

   
Schließlich war die Großen interessanter   Anni ist von den Welpen absolut verzückt        
       
02. Dezember 2017: Der größere Rüde (dunkelblau)   Der kleinere Rüde (hellblau)   Die helle Hündin (gelb)    
       
Die Hündin mit den grauen Pfoten (grün)   Die Hündin mit den helleren Pfoten (lila)   Die leichteste Hündin (rot)    
       
06. Dezember 2017: Endlich! Die Welpen können erstmals in den Hof.   Der große Bub kämpft mit den Pflanzen.   Spinat ist wohl nicht sein´s    
       
Der Nikolaus ist da!   Drudi prüft den Inhalt, doch die Kaninchenohren gab es erst drinnen.  

Nach fast 15 Minuten stellten sich langsam die Haare auf.

Zeit, die Kleinen wieder ins Haus zu tragen.

   
       

16. Dezember 2017, die Namen stehen fest:

Gandalf (dunkelblau)

  Gaudenz (hellblau)   Gretel (gelb)    
       
16. Dezember 2017: Gruya (grün)   Granne (lila)   Germania (rot)    
       

17. Dezember 2017: Langsam heißt es Abschied nehmen

 

Die Welpen sind inzwischen gechippt, geimpft und zum 4ten Mal entwurmt. Die Zuchtwartin war auch schon da.

 

 

Noch vor Weihnachten werden die ersten Welpen in ihr neues Zuhause ziehen

   
       

17. Dezember 2017: Für Gruya suchen wir noch die richtige Familie.

 

 

Gruya ist eine große Hilfe im Haushalt!

 

Die Putzkolonne bei der Arbeit am Wischmop.

 

 

   

 

Viel zu schnell ist die Welpenstube wieder leer:

Am 21./22./23. Dezember sind fünf Welpen in ihre neue Familie gezogen. Nur Germania blieb noch eine Woche länger.

 

Aber wir haben ganz tolle Plätze gefunden und sehr nette und interessante Menschen kennen gelernt.

 

Wir wünschen allen eine lange und wunderbare Zeit mit ihren vierbeinigen Weggefährten!

   

28. Dezember 2017: Germania wird uns heute als Letzte verlassen

 

 

Jeder Welpe bekommt eine Decke mit dem "Duft der Heimat" mit ins neue Zuhause. Anouk ist gerne behilflich

 

 

 

 

       

Gandalf David

 

Waldmann wird sein Herrchen bei Nachsuchen und auf Treibjagden unterstützen. Er wird der 4-beinige Chef der Tierklinik Frankenthal und mit Frauchen alles überwachen

 

 

Gaudenz Stumpp

 

Giso hat gleich zwei Häuser bei unseren Verwandten zu hüten. Wie gut, wenn man als müder Dackel gleich vier Hände für sich alleine hat!

 

Germania Döring

 

Franzi darf die Adlerwarte in Rüdesheim ihr Reich nennen. Wenn Herrchen und Frauchen dort sind, wird sie über Adler, Uhu und Eulen wachen

 

 

 

       

Granne Trepke-Greinke

 

Granne wurde von gleich vier Generationen und Dackeldame Feline begeistert in die Familie aufgenommen. Sie wird mit Herrchen im Vogelsberg jagen

 

Gretel Wenning

 

Gretel wird zusammen mit Herrchen und Bruder Gandalf jagen gehen. Beruflich ist sie ebenfalls in der Tierklinik Frankenthal tätig. Privat kann sie mit Viszlahündin Lola und ihren vier 2-Beinern durch Leben toben.

 

 

Gruya Schmidtke-Lambing

 

Julchen ist bei zwei sehr tierlieben Menschen eingezogen. Sie teilt ihr Heim mit einem Papagei und Sittichen. Sie liebt den großen Garten und wird Herrchen und Frauchen nicht nur bei der Gartenarbeit unterstützen

 

 

           

29. Dezember 2017: Verwaiste Welpenbänder...

Aber uns bleibt viel viel mehr, freudige Erinnerungen, nette Bekanntschaften und Rückmeldungen